Kategorie: Berichte

„Dämonenwall“ vollendet und in Druck

Liebolds erster Hunsrück-Roman erscheint am 1. Februar 2019 bei Edition Roter Drache. Nach „Azurit“ (erschienen in: von Aster, Christian (Hrsg.): Boschs Vermächtnis. Geschichten aus dem Garten der Lüste. Remda-Teichel, März 2018) die zweite Veröffentlichung, die der Autor und Künstler in seiner neuen Wahlheimat verortet. Nicht zuletzt neben der wundervollen Natur des Nationalparks Hunsrück-Hochwald und des besonderen Menschenschlags war es auch die geschichtliche Dimension dieses Landstrichs, die Liebold 2017 so fesselte, dass er kurzentschlossen sein Sack und Pack nahm und von Köln nach Abentheuer in das Industriedenkmal Eisenhütte Abentheuer umsiedelte. „Dämonenwall“ dreht sich daher folgerichtig um einen 2017 hier geschehenen archäologischen Sensationsfund einer 2000 Jahre alten römischen Statuette, um daraus eine genreübergreifende Erzählung mit sehr viel Phantastik und Humor zu stricken. Sein neuer Lebensmittelpunkt wird hier ebenso eingeflochten wie die Menschen, die Landschaft und mit Sicherheit auch etliche Erlebnisse, die der Autor hier hatte.
„Dämonenwall“ erscheint am 1. Februar 2019. Die Vorpremiere findet in Koblenz in der Druckluftkammer statt, die offizielle Deutschlandpremiere im Landesmuseum Birkenfeld, wo die Statuette ausgestellt ist.

Das Ende des Drucks: Druckluftkammer vollendet

In zwei großen Bauabschnitten – November 2017 bis Februar 2018 und Oktober bis Dezember 2018 – schuf Norman Liebold in der Druckluftkammer Koblenz ein Kunstwerk von beeindruckenden Ausmaßen. Das 1000 Jahre alte Gewölbe der (oberirdisch nicht mehr existenten) Alten Burg am Florinsmarkt verwandelte sich dabei in eine zusammenhängende Skulptur, die ein wenig an H.R. Giger gemahnt. Liebold verarbeitete dabei anderthalb Tonnen Gips und 200 Liter Expoxidharz, modellierte mehr als 500 Knochenwirbel von Hand, vier beleuchtete Schädel und einen lebensgroßen Frauentorso. Gerade im stimmungsvollen Licht der Druckluftkammer, die in der Hauptsache als Nachtclub genutzt wird, ein Ambiente der besonderen Art.

Am 25.01.2019 verabschiedet sich Liebold von seiner Schöpfung, indem er inmitten der Großskulptur seinen am 01.02.2019 bei Edition Roter Drache erscheinenden Roman „Dämonenwall“ in einer Vorpremiere vorstellt. Die Arbeit am Roman – insbesondere an seiner Illustration – und die Arbeiten an der riesigen Skulptur überschnitten sich, so dass eine wechselseitige Beeinflußung deutlich zu erkennen ist: die Frauenskulptur neben dem DJ-Pult ist so eine Hommage an die keltische Quellgöttin Aventia, die in „Dämonenwall“ eine Schlüsselrolle einnimmt.

Abent(h)euer SalonKultur

Von Liebold modelliert und eingeformt, von Kampf ausgegossen: Der Dämonenwall-Dämon. Photo: Dirk Pirro
Von Liebold modelliert und eingeformt, von Kampf ausgegossen: Der Dämonenwall-Dämon. Photo: Dirk Pirro

Das Herrschaftshaus der ehemaligen Eisenhütte Abentheuer, erbaut 1716, hat mit Sicherheit schon bessere Tage gesehen. Der Lack blättert von Fenstern und Türen, auf der Treppe blühen Kräuter. Der Zahn der Zeit nagt am Zeugen der Eisenverarbeitung im Hunsrück – eine Art Dornröschenschloss mit Gründerzeitflair zwischen Shabby chic, Lost Place und Landlust-Romantik. In einem Winkel hat Stefan Pink das Technikarsenal des Nationalpark-Radios aufgebaut und sitzt hinter Mischpult, Laptops und Mikrophonen. Sektgläser warten auf einem antiken Tischchen. An den Wänden hängen dicht an dicht Holzschnitte, Radierungen, Grafiken und Gemälde des Kunstvereins Obere Nahe e.V.. Der schwarz-weiß geflieste Boden im Flur glänzt spiegelblank und der Salon atmet die Atmosphäre alten Glanzes: samtbezogene Stühle um schnitzwerküberladenen Tischen. Die Freitreppe am Haus, seit einigen Jahren zerbröckelnd und nicht mehr begehbar, steht plötzlich wieder wie aus dem Ei gepellt da, als wäre das alte Haus dabei, sich zu verjüngen. Die ersten Autos parken auf der frischgemähten Wiese, während hier noch ein Tischtuch gerichtet wird, aus der Werkstatt das Klopfen tönt, aus dem offenen Fenster hört man kurz Musikfetzen – da werden Instrumente eingespielt.
Weiterlesen »

Home | Kontakt | Presse | lieBLOG | Datenschutzerklärung