Termine

28.10.2017 18:00 Uhr



Werkstattlesung #1: Zwergenbinge & Stein und Silber

Die erste Werkstattlesung im Abentheuer: "Zwergenbinge" und "Stein und Silber". Der Autor liest frisch aus der Feder und mißbraucht sein Publikum als Testobjekte. Die Werkstattlesungen sind halboffiziell und auf 12 Plätze begrenzt. Teilnahme bitte anfragen.

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
24.11.2017 19:00 Uhr



Lichtgeschichten

Die Nationalparkkirche Hunsrück-Hochwald werden ab 2018 eng zusammenarbeiten, um im akustisch ebenso wie visuell wunderschönen Kirchenraum eine Literaturveranstaltungsreihe ins Leben zu rufen. Der Schriftsteller Liebold, den die inspirierende Landschaft, die bewegte Geschichte und der Nationalpark aus dem Rheinland in den Hunsrück gezogen haben, um hier seine nächsten )vorerst) beiden Romane "Zwergenbinge" und "Stein und Silber" zu verorten, stellt sich in einer ersten Lesung vor, in der er ein Querschnitt durch sein literarisches Schaffen unter den Thematiken Spiritualität und Naturschutz präsentieren - und auf Klarinette und verschiedenen Flöten begleiten wird.
Im Anschluss wird der Autor für Gespräche bereit stehen und natürlich seine Bücher signieren.

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
16.12.2017 20:00 Uhr



Atemloser Druckluft-Horror: Liebolds Paradoxon

Markus Rodemerk und Norman Liebold inszenieren “Paradoxon” als audiovisuelles Erlebnis. Im 1000 Jahre alte Gewölbe, an sich schon ein stimmungsvoller Ort, wird die Lesung nicht nur durch Liebolds Livemusik begleitet, sondern auch der Text an ausgewählten Stellen mit passenden Klängen und Musik unterlegt mit entsprechenden Lichteffekten und Kunstnebel für ein unvergesslich schaurigen Abend gesorgt.

Tief unter dem Siebengebirge, in den Ofenkaulen, praktiziert ein namenloser Kult unaussprechliche Riten, um uralte Artefakte zu unheimlichen Leben zu erwecken - mit keinem anderen Ziel, als die Grossen Alten zu rufen und das Ende der Welt herbeizuführen. In einem verzweifelten Kampf am Rand des Wahnsinns nehmen die “Helden” den Kampf um ihre Wirklichkeit auf, die zunehmend zerbrökelt, zerfasert und sie in den Schrecken zwischen Zeit und Raum taumeln läßt. "Paradoxon" verbindet klassischen Horror mit Liebolds kritischen Blick auf die aktuellen Gesellschaft und spielt an realen Schauplätzen im Siebengebirge. Liebhaber von Lovecrafts Cthullu-Mythos kommen dabei besonders auf ihre Kosten, denn der Text weist vielfältige Querbezüge und Hommagen an den Meister der Horrorliteratur auf.

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
10.03.2018 10:00 Uhr



Liebold auf dem Mercatus Phantasticus

Nähere Infos folgen

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
28.07.2018 09:00 Uhr



Liebold auf dem 5. Mittelaltermarkt zu Trier

Nähere Infos folgen

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
11.08.2018 09:00 Uhr



Liebold auf dem 3. Mittelaltermarkt zu Birkenfeld

Nähere Infos folgen

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
Home | Kontakt | Presse | lieBLOG